„Pepper“ – Highlight der DRK-Schultour am Schulzentrum Gersfeld

Nachdem unser zuständiger ArbeitsCoach Uwe Sauermilch erste Absprachen mit dem Deutschen Roten Kreuz zur geplanten sog. „Schultour“ unter der Verantwortung von Frau Sarah Schlauß getroffen hatte, stand dieser Veranstaltung nun nichts mehr im Wege:                                                                                                                    Am Mittwochmorgen des 5. Juni 2024 konnte das Team um Frau Schlauß an der Rhönschule in Gersfeld/Rhön begrüßt werden. Mit im Gepäck waren nicht nur Anschauungsmaterialien, Flyer und kleine Werbegeschenke, sondern auch der eigens für die Pflege konzipierte Unterhaltungsroboter namens „Pepper“ – angereist im sog. „Pepper-Mobil“.  Auf der Bühne in der Schulstraße ging dann Frau Schlauß eingangs anhand einer Präsentation auf die Ausbildungsmöglichkeiten, die Berufe, persönliche Voraussetzungen bzw. Entwicklungschancen sowie die verschiedenen regionalen Standorte der DRK-Altenpflege ein. Nach dieser informativen Präsentation wurde sogleich der kleine Roboter „PEPPER“ vorgestellt. Dieser war nicht nur in der Lage ein Frage-Quiz zu präsentieren, sondern konnte nach Ansage sogar singen und tanzen. Allgemeines Ziel dieses unterhaltsamen Auftretens von Pepper ist die Förderung sowie Entwicklung der persönlichen Fähigkeiten pflegebedürftiger Menschen. Viel Spaß hatten nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8Ha, 8Hb, 9Rb und DaZ, sondern auch der 9G und der BO1/BO2 aus der benachbarten Anne-Frank-Schule, welche jeweils in zwei Durchgängen zu je einer Unterrichtsstunde die DRK-Altenpflege und „Pepper“ kennenlernen durften. Absolutes abschließendes „Highlight“ für alle Lernenden (und Lehrenden J) war das Schätzen des persönlichen Alters durch den Roboter, was für alle Beteiligte sehr lustig und aufschlussreich war.

Das Schulzentrum Gersfeld/Rhön sowie die Schülerinnen / Schüler der Rhönschule und Anne-Frank-Schule bedanken sich herzlich beim DRK-Team für diese kurzweilige und interessante Berufsorientierungsveranstaltung.  

   Text/Fotos AC U. Sauermilch