Hier informieren wir Sie möglichst umgehend über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Schulalltag an unseren beiden Schulstandorten.

Donnerstag, 27.05.2021 – Start in den Präsenzunterricht

Jetzt geht es doch schneller, als gedacht. Falls die Inzidenzzahl im Landkreis Fulda unter 100 bleibt, starten wir bereits am Montag, den 31. Mai 2021, mit Präsenzunterricht für alle Klassen – im eingeschränkten Regelbetrieb. Alle wichtigen Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief für Ihren Standort:

Mittwoch, 19.05.2021 – Informationen

Die ersten Wochen im Wechselunterricht verliefen an beiden Standorten sehr ruhig und so gab es auch einmal wenige neue Informationen für unsere Schulen 😉

Heute verweisen wir zum einen auf ein Schulschreiben des Kultusministeriums, das erste Informationen zu einem Impfangebot für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren beinhaltet.

Gleichzeitig weisen wir vorab darauhin, dass mit einer längerfristigen Inzidenz <100 im Landkreis Fulda ein nächster Öffnungsschritt für unsere Schulen folgen würde. Dann könnten erste Klassen wieder täglich unterrichtet werden. Wir werden Sie umgehend informieren, sobald hier Planungssicherheit vorliegt.

Dienstag, 27.04.2021 – Start in den Wechselunterricht

Am Montag, den 03. Mai 2021, startet für unsere Schüler*innen der Unterricht für alle Jahrgangsstufen wieder im Wechselmodell. Wir freuen uns, dass wir in den direkten Kontakt mit unseren Schüler*innen treten werden. In den AFS-EKS-News finden sie alle wichtigen Informationen zu den Stundenplänen, den Bestimmungen für die Teilnahme am Wechselunterricht, die Testpflicht, die neue FFP2-Maskenpflicht in den Schulbussen, … Sie sind auch per Post auf dem Weg zu Ihnen.

Sonntag, 25.04.2021 – Wechselunterricht an der Förderschule ?!

Hier finden Sie das aktuelle Schulschreiben des Hessischen Kultusministeriums:

Das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes führt voraussichtlich dazu, dass alle Klassen unserer Schulen ab dem 03. Mai wieder im Wechsel unterrichtet werden. Wir werden dies in den nächsten Tagen in Ruhe vorbereiten, Stundenpläne erstellen, die Schülerbeförderung organisieren, … und zügig über die neuen Regelungen informieren.

Für nächste Woche gelten zunächst alle bereits getroffenen Absprachen zur Notbetreuung.

Donnerstag, 22.04.2021 – Weiterhin (Distanz-)Unterricht

Die endgültige und offizielle Mitteilung für nächste Woche steht noch aus. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen setzen wir leider auch für die nächste Woche (26. bis 30. April 2021) eine Beschulung im Distanzunterricht um. Es gelten die gleichen Regelungen wie diese Woche.

Falls Sie Änderungen bzgl. der Betreuung wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns bzw. den Klassenleitungen in Verbindung.

Donnerstag, 15.04.2021 – (Distanz-)Unterricht nach den Osterferien

Nun ist es amtlich – in der nächsten Woche gilt im Landkreis Fulda eine Beschulung im Distanzunterricht.

  • Nur die Abschlussklassen – also die BO2 in Gersfeld und die BO in Hilders – werden ab Montag in Präsenz unterrichtet.
  • Zudem wird eine Notbetreuung eingerichtet. Bitte informieren Sie uns per Mail, wenn Sie dringend auf eine Notbetreuung angewiesen sind, wir planen dies dann über das Wochenende ein.

Alle anderen Klassen erhalten wieder Aufgaben für den Distanzunterricht, die Klassenleitungen werden Sie und die Schüler*innen zu Beginn der Woche informieren.

Donnerstag, 15.04.2021 – Umsetzung der Testpflicht

Für alle Schüler*innen, die in Schule kommen, muss die dann geltende Testpflicht umgesetzt werden. Informationen hierzu haben Sie bereits mit meiner Mail von Dienstag erhalten. Sie sind auch auf  der Homepage des Hessischen Kultusministeriums und unserer Schulhomepage abrufbar – auch in vereinfachter Sprache.

Für die Schüler*innen der Abschlussklassen und der Notbetreuung bedeutet dies konkret, dass sie ab Montag nur am Unterricht teilnehmen können,

  • wenn sie sich entweder in der Schule unter Anleitung selbständig testen. Dazu benötigen wir vor dem Unterricht die ausgefüllte Einwilligungserklärung (s. unten).
  • oder wenn sie ein negatives Testergebnis eines Bürgertests vorlegen können, das nicht älter als 72 Stunden ist.

Dienstag, 13.04.2021 – Informationen für den Unterricht nach den Osterferien

Pandemiebedingt bleiben die Entwicklungen – auch rund um Schule – weiterhin dynamisch. Es ist auch weiterhin schwierig, konkrete Informationen zum Unterricht nach den Osterferien zu geben. Seit gestern besteht ein wenig mehr Klarheit bzgl. zweier Punkte:

  1. Wenn der Unterricht am Montag startet, dann gelten die aktuellen und Ihnen bekannten Stundenplänen – es bleibt für alle Klassen bei den gleichen Unterrichtstagen wir vor den Ferien. Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen im Landkreis Fulda kann es aber auch hier noch einmal zu Änderungen kommen.
  • Schüler*innen und Lehrer*innen, die am Unterricht teilnehmen, unterliegen nun einer Testpflicht. Diese kann entweder durch Bürgertests erfolgen (max. 72 Stunden alt) oder in der Schule durchgeführt werden. Weitere Informationen können Sie dem angehängten Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums entnehmen. Wir werden uns intern abstimmen und Sie spätestens zum Wochenende genauer über das Vorgehen an unseren Schulen informieren.

Donnerstag, 01.04.2021 – Wir wünschen schöne und erholsame Oster-, Ferien- und Frühlingstage !!!

Donnerstag, 01.04.2021 – Allgemeine Informationen

Kurz vor Ostern gibt es noch keine konkreten Informationen zum Unterricht nach den Osterferien. Leider ist noch vieles offen – die wichtigsten Informationen folgen:

  • Wenn der Unterricht nach den Ferien startet, dann beginnen wir mit den aktuellen und bekannten Stundenplänen.
  • Am ersten Dienstag nach den Ferien – also am 20. April 2021 um 19.30 Uhr – haben wir den nächsten „Digitalen Elternstammtisch“ geplant, um uns direkt über die Entwicklungen austauschen zu können.
  • Gerne weise ich noch auf ein gemeinsamen Schreiben des Kultusministeriums in Zusammenarbeit mit der Landesschüler*innenvertretung Hessen hin. Hier finden sie Informationen über vertrauenswürdige Beratungsangebote, die Kinder und Jugendliche in den schwierigen Zeiten der Pandemie unterstützen können:

Freitag, 12.03.2021 – Corona-Selbsttests

Der Landkreis Fulda ist sich als Schulträger seiner Verantwortung bewusst und hat für alle Schüler*innen kurzfristig Corona-Selbsttests bestellt. Unsere Schüler*innen aller Jahrgangstufen erhalten heute bzw. am Anfang nächster Woche einen Corona-Selbsttests – abgepackt in einem Tütchen und mit einem Informationsschreiben, das die Handhabung der Selbsttests beschreibt.

  • Bitte geht verantwortungsvoll mit diesem Testmaterial um !
  • Lest Euch die Informationen gut durch – auch das Video ist gut und hilfreich !
  • Setzt den Test bei Bedarf sinnvoll ein – am besten gemeinsam mit einem Erwachsenen !
  • Bei einem positiven Ergebnis ! Halte Dich an die Anweisungen auf dem Beiblatt ! Informiere ide Schule – über Telefon, eMail oder die Klassenlehrer*innen !

Dienstag, 09.03.2021 – Neue Informationen zur Unterrichtssituation

Heute kamen – eher überraschend – noch einmal neue Informationen zum Unterricht vor und nach den Osterferien. An unseren beiden Schulen ändert sich bis zu den Osterferien zunächst nichts, da wir bereits alle Schüler*innen und Klassen im Wechsel unterrichten. Nach den Osterferien kommen dann die Schüler*innen beider Grundstufenklassen der AFS und EKS wieder täglich zur Schule. Wir betonen, dass alle Schritte vom hessenweisen Infektionsgeschehen abhängig sind.

Im folgenden finden Sie den aktuellen Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums samt der Anlage mit Hinweisen zur Leistungsfeststellung und -bewertung.

Freitag, 19.02.2021 – Umgang mit dem Maßnahmen zum Coronavirus – Hinweise für Eltern

Gerne veröffentlichen wir den folgenden Link des Hessischen Kultusministeriums, der einen Überblick über wichtige Aspekte sowie konkrete Unterstützungsangebote für Eltern bietet:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/hinweise-und-hilfe-fuer-eltern

Mittwoch, 17.02.2021 – Ausführliche Informationen zur Unterrichtssituation ab dem 22. Februar 2021

Wie angekündigt kommen hier die ausführlichen Informationen zur Unterrichtssituation ab dem 22. Februar 2021. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen oder das Sekretariat. Rückmeldungen können Sie uns gerne auch per Mail übermitteln.

Montag, 15.02.2021 – Aktuelle Informationen

Nach den Entscheidungen der letzten Woche sind wir mitten in den Planungen für ein Wechselmodell an unseren beiden Standorten ab dem 22. Februar 2021. Genauere Informationen folgen im Rahmen des “Digitalen Elternstammtisches” (Dienstag, den 16.02.2021, 19.30 Uhr) und eines Elternbriefes am Mittwoch. Vorab hier schon einmal der aktuelle Elternbrief des hessischen Kultusministers:

Montag, 15.02.2021 – Hygieneplan 7.0

Im Rahmen der neuen Regelungen wurde auch der Hygieneplan angepasst:

Donnerstag, 11.02.2021 – Faschingswochenende

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in diesem Jahr nur der Rosenmontag ein beweglicher Ferientag ist. Am Faschingsdienstag ist Unterricht nach den aktuellen Plänen – entweder in der der Schule oder zu Hause.

Anderslautende Nachrichten sind falsch und wurden heute offiziell widerrufen.

Montag, 08.02.2021 – Verlängerung des aktuellen Unterrichtsmodells bis zum 19. Februar

Heute Nachmittag erreichten uns bereits Informationen über die nächsten Planungsschritte des hessischen Kultusministeriums. Zunächst geht es nächste Woche genauso weiter wie bisher. Konkret heißt das: der Rosenmontag ist frei, von Dienstag, den 16. bis Freitag, den 19. Februar unterrichten wir weiterhin nur die gemeldeten Schülerinnen der Jahrgangsstufen 1 bis 6 und die Abschlussschülerinnen.

Ob und wie wir danach – also ab dem 22. Februar – in den Wechselunterricht starten, ist nicht sicher – erste Ideen können Sie dem angehängten Elternschreiben entnehmen. Ergänzen möchte ich, dass wir bereits ab der ersten Woche auch ein Wechselmodell für alle Schüler*innen, also auch für die Jahrgangsstufen 7 und 8 (BO) anstreben.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen – ggf. schon am Freitag – werden wir Sie wie bisher umgehend informieren

Montag, 08.02.2021 – F-Lockdown

Heute wurde der Unterricht aufgrund des Wintereinbruchs kurzfristig abgesagt, an beiden Schulen fand eine Notbetreuung statt.

Ab morgen, Dienstag, den 09.02.2021, werden wir den Unterricht in der aktuellen Form fortsetzen – in den Kleingruppen der G und M und der Abschlussschüler*innen.

Donnerstag, 28.01.2021 – Unterricht in den Abschlussklassen ab dem 01. Februar 2021

Nach einer Empfehlung des Gesundheitsamtes und des Staatlichen Schulamtes Fulda ist eine Präsenzbeschulung der Abschlussklassen nun wieder vertretbar. Daher unterrichten wir ab der kommenden Woche die Schüler*innen der Abschlussjahrgänge unserer Schulen wieder in den Schulen. Die Klassenleitungen haben die betroffenen Schüler*innen bereits informiert.

Freitag, 22.01.2021 – Unterricht in allen Klassen bis zum 14. Februar 2021

Die aktuellen Regelungen bleiben bis zum 14. Februar bestehen:

  • Bei den Jahrgangsstufen 1 bis 6 ist die Präsenzpflicht ausgesetzt, sie erhalten ihre Aufgabenpakete nach Hause.
  • Für die gemeldeten Schüler*innen der Jahrgangsstufen 1 bis 6 ergeben sich keine Veränderungen, sie kommen wie besprochen zur Schule.
  • Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 erhalten Aufgabenpakete / Wochenpläne.
  • Der Austausch mit den jeweiligen Klassen- und Fachlehrkräften ist sichergestellt.
  • Die Zeugnisse können ab Freitag, den 29. Januar 2021, in der Schule abgeholt werden, sehr gerne verteilen wir sie mit den Lernpaketen in der darauffolgenden Woche.
  • Die Betriebspraktika fallen aus – wir können sie frühestens nach den Osterferien nachholen.

Weitere Informationen finden Sie im angehängten Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums – mit einem ersten Ausblick für die Zeit ab dem 15. Februar 2021, natürlich abhängig von der Entwicklung der Zahlen.

Freitag, 22.01.2021 – Unterricht in den Abschlussklassen in der Woche vom 25. bis 29.01.2021

Nach Abstimmung zwischen dem Gesundheitsamt Fulda und dem Staatlichen Schulamt Fulda werden wir aufgrund der hohen Inzidenzzahlen auch in der kommenden Woche die Schüler*innen der beiden Abschlussklassen unserer Schulen zu Hause unterrichten.

Donnerstag, 14.01.2021 – Abschlussklassen in der zweiten Schulwoche

Nach Abstimmung zwischen dem Hessischen Kultusministerium, dem Gesundheitsamt Fulda und dem Staatlichen Schulamt Fulda werden wir aufgrund der hohen Inzidenzzahlen auch in der kommenden Woche die Schüler*innen der beiden Abschlussklassen unserer Schulen zunächst zu Hause und in Distanz unterrichten. Die beiden Klassenleitungen haben sie bereits telefonisch informiert.

Für die gemeldeten Schüler*innen der Jahrgangsstufen 1 bis 6 ergeben sich keine Veränderungen, sie kommen wie besprochen zur Schule.

Sonntag, 10.01.2021 – Abschlussklassen

Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen im Landkreis Fulda bleiben nach Rücksprache mit dem Staatlichen Schulamt und dem Landkreis auch die Schüler*innen der beiden Abschlussklassen unserer Schulen zunächst zu Hause und werden in Distanz unterrichtet. Die beiden Klassenleitungen haben sie bereits telefonisch informiert.

Für die gemeldeten Schüler*innen der Jahrgangsstufen 1 bis 6 ergeben sich keine Veränderungen, sie kommen wie besprochen zur Schule.

Donnerstag, 07.01.2021 – Schulbetrieb im Januar

Nun liegen uns die offiziellen Informationen vor. Zusammengefasst gelten für unsere Schulen die gleichen Regelungen wie an allgemeinen Schulen:

  • Bei den Jahrgangsstufen 1 bis 6 ist die Präsenzpflicht ausgesetzt. Bitte teilen Sie uns mit – gerne per Mail -, ob Ihre Kinder dem Unterricht und den Ganztagsangeboten in der Schule fernbleiben. Dabei gilt der Grundsatz, dass möglichst alle Schüler*innen von zu Hause am Distanzunterricht teilnehmen und nur dann in die Schule gehen sollen, wenn es Ihnen beruflich oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen.
  • Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 und 8 erhalten komplett Distanzunterricht / Homeschooling.
  • Die Schüler*innen bis zur Jahrgangsstufe 8 erhalten Aufgabenpakete / Wochenpläne, ein Austausch mit den jeweiligen Klassen- und Fachlehrkräften ist sichergestellt.
  • Die Jahrgangsstufen 9 und 10 (BO2 AFS und Teile der BO EKS) werden annähernd nach der Stundentafel in der Schule unterrichtet.

Anbei noch zwei Dokumente – das Elternschreiben des HKM und die Abfrage unserer Schule für den Schulbetrieb im Januar – es genügt aber auch eine formlose Mail an die Schule.

Mittwoch, 06.01.2021 – Start nach den Weihnachtsferien

Nach der Pressekonferenz liegt nun auch die offizielle Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums vor. Diese fasst die Regelungen zusammen, die bis zum Ende des Schulhalbjahres am 31. Januar in Hessen gelten. Die endgültigen Erlasse folgen später, diese stellen wir umgehend auf die Homepage. Nach morgiger Beratung im Team erhalten Sie dann unsere Planungen für den Start am Montag und die nächsten Wochen.

  • Präsenzpflicht für Jahrgangsstufen 1-6 bleibt weiterhin ausgesetzt
  • Unterricht für Abschlussklassen findet in Präsenz statt
  • Distanzunterricht für alle übrigen Jahrgangsstufen bis Ende Januar

Die Hessische Landesregierung hat an diesem Mittwoch festgelegt, wie der Schulunterricht zum Start nach den Ferien in der nächsten Woche weitergehen wird. „Der Schutz der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und aller Beschäftigten an unseren Schulen ist im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen von besonderer Bedeutung“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute in Wiesbaden. „Wir haben uns darauf verständigt, den Weg, den wir in Hessen vor Weihnachten eingeschlagen haben, für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 grundsätzlich weiterzugehen. In der Zeit bis zum 31. Januar bleibt die Präsenzpflicht deshalb dort ausgesetzt.“ Die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufen könnten zwar grundsätzlich in die Schule gehen, sagte der Minister. In diesem Fall gelte dann der eingeschränkte Regelbetrieb mit Präsenzunterricht in festen Lerngruppen. „Ich appelliere aber an alle Eltern, ihre Kinder – wann immer möglich –  im Sinne der Kontaktreduzierung zu Hause zu behalten.“

Ab Jahrgangsstufe 7 findet für alle Schülerinnen und Schüler Distanzunterricht statt. Klassenarbeiten und Klausuren mit Ausnahme derjenigen, welche für Schulabschlüsse im Jahr 2021 unaufschiebbar sind, finden nicht statt. Ersatzleistungen sind aber möglich. Eine Ausnahme vom Distanzunterricht gibt es für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr an einer zentralen Abschlussprüfung teilnehmen. Sie erhalten weiterhin Präsenzunterricht unter Einhaltung des Mindestabstands.

Unabhängig von diesen landesweiten Regelungen können weiterhin – je nach Entwicklung der Lage vor Ort – regionale Maßnahmen vorgesehen werden. Diese können von einzelnen Landkreisen oder kreisfreien Städten für die Schulen der Region erfolgen. Darüber hinaus können auch weiterhin die jeweils zuständigen Gesundheitsämter Anordnungen für einzelne Schulen treffen.

„Bei einem positiven Verlauf der Infektionszahlen streben wir ab dem zweiten Schulhalbjahr für die Klassen 1 bis 6 wieder den Präsenzunterricht an“, sagte Lorz. Schulen und Eltern erhalten umgehend weitere Informationen zur konkreten Umsetzung der Regelungen bis zum Ende des Schulhalbjahres am 31. Januar.

(Quelle: Pressestelle Hessisches Kultusministerium, 06.01.2021)

Mittwoch, den 06. Januar 2021 – Unterricht nach den Weihnachtsferien (aktualisiert)

Willkommen zurück 😉 Ich hoffe, Sie schauen alle auf schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Jahreswechsel zurück und wünsche Ihnen für das Jahr 2021 Gesundheit und alles Gute.

Sicherlich beobachten Sie auch wieder die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen. Wir wurden darauf hingewiesen, dass den Schulen direkt nach den Beratungen des hessischen Coronakabinetts am Mittwoch (06.01.2021) ein Erlass zum Unterricht ab dem 11. Januar 2021 zugesandt wird. Sobald uns konkrete Informationen vorliegen und wir uns über deren Umsetzung abgestimmt haben, geben wir Sie direkt weiter.

Dienstag, 15. Dezember – Videobotschaft des Ministers

Gerne machen wir auf eine Videobotschaft des Ministers aufmerksam, in der er dieses in vielerlei Hinsicht herausfordernde Jahr Revue passieren lässt und zugleich einen Appell an die Schulen richtet. Sie finden das Video hier.

Montag, 14. Dezember – Offizielle Informationen

Nun liegen auch die offiziellen Schreiben des Hessischen Kultusministerium vor, die inhaltlich an den Aussagen vom Sonntag anknüpfen:

Direkt dazu auch unser Elternbrief mit der Abfrage der Teilnahme am Präsenzunterricht von Mittwoch bis Freitag:

Sonntag, 13. Dezember 2020 – Corona-Neuigkeiten für die letzte Schulwoche

Sicherlich haben Sie es bereits in den Medien verfolgt. Ab Mittwoch gelten neue Regelungen:

Präsenzunterricht an Schulen wird aufgehoben: Am Montag und Dienstag bleiben die Schulen in ihrem normalen Betrieb. Von Mittwoch bis Freitag wird die Präsenzpflicht aufgehoben. Anders als vom Bund empfohlen, werden die Schulen in Hessen vor den Weihnachtsferien nicht geschlossen. Grund sei die womöglich nicht umsetzbare Betreuung zuhause, sagte Bouffier. Wer zuhause bleiben könne, solle dies tun.“

Aktuell planen wir, morgen eine Umfrage herauszugeben, welche Schüler*innen von Mittwoch bis Freitag noch zur Schule kommen sollen. Diese werden wir dann ab Mittwoch in den jeweiligen Klassen ohne Durchmischung betreuen, die anderen Schüler*innen erhalten am Dienstag Lernpakete für die Tage zu Hause. Sobald sich Neuigkeiten ergeben oder sich die Sachanlage ändert, werden wir Sie schnellstmöglich informieren.

Donnerstag, 26. November 2020 – Informationen des Gesundheitsamtes Fulda

Das Gesundheitsamt Fulda hat für Eltern und Schüler*innen die Informationen zu Covid-19 Fällen an Schulen aufgearbeitet und auf ihrer Homepage zusammengestellt. Unter dem Link https://www.landkreis-fulda.de/buergerservice/gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/kita  können alle aktuellen Informationen eingesehen werden.

Aus den neuen Entscheidungen der Bundes- und Landesregierungen ergeben sich zunächst keine Veränderungen an unseren beiden Schulen.

Freitag, 30. Oktober 2020 – Corona Informationen

Heute Morgen erreichte uns das aktuelle Ministerschreiben des Hessisches Kultusministeriums zu den neuen Coronomaßnahmen, die wir durch die Anpassungen in dieser Woche bereits vollständig berücksichtigen bzw. sogar noch umfassender umsetzen konnten.

Die soeben verkündete Aufhebung der Allgemeinverfügung des Landkreises Fulda führt bei uns zunächst nicht zu weiteren Anpassungen. Wir werden die Stundenpläne einschließlich der Maßnahmen im Ganztag wie geplant vollziehen und auch nicht erneut verändert – vor allem, um eine langfristige Planungssicherheit für alle Beteiligten zu sichern.

Eine Ausnahme bildet hier zunächst das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckungen:

  • In den Grundstufenklassen an unseren beiden Schulstandorten zählt nun wieder die schon bekannte Regelung: Auf dem Gelände, im Gebäude und in den Unterrichtsräumen sind auch weiterhin bis zum Beginn des Präsenzunterrichts Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen. Im Unterricht bzw. in besonderen Unterrichtssituationen kann durch die Lehrkraft das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen empfohlen werden.
  • Für alle anderen Schüler*innen gilt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während der Unterrichtszeit. „Atemzeit“ bzw. „Atempausen“ werden berücksichtigt.

Donnerstag, 29. Oktober 2020 – Neuigkeiten zum eingeschränkten Regelbetrieb

Die Stundenpläne wurden heute leicht aktualisiert. Zwischen den fünf Klassen an der Anne-Frank-Schule und den drei Klassen an der Erich-Kästner-Schule findet kein Austausch bzw. Wechsel zwischen den Lerngruppen mehr statt – jede Klasse arbeitet für sich. Der Einsatz der Lehrkräfte wurde auf zwei Klassen begrenzt. Der Sportunterricht wurde ersetzt. Mögliche Stundenplanänderungen werden in den einzelnen Klassen besprochen

Erfreulicherweise können wir neben dem Pflichtunterricht auch das freiwillige Nachmittagsangebot größtenteils aufrecht erhalten. Da bei vielen AGs ebenfalls die Klassengruppe bestehen bleiben, müssen wir nur vereinzelt Schüler*innen absagen. Grundsätzlich garantieren wir auch weiterhin für die Schüler*innen der Grundstufenklassen an beiden Standorten und für die Schüler*innen der M1 der Anne-Frank-Schule verlässliche Unterrichtszeiten – weit über den rechtlichen Rahmen hinaus. Falls wir Einschränkungen vornehmen müssen, werden wir ältere Schüler*innen ab der Klasse M bzw. M2 nach der 6. Stunde nach Hause schicken. Falls Sie aufgrund der aktuellen Umstände nicht möchten, dass Ihre Tochter* Ihr Sohn an den freiwilligen Nachmittagsangeboten teilnimmt, lassen Sie uns eine kurze Nachricht zukommen.

Mit dem heutigen Tag gilt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während der Unterrichtszeit. Wir werden in allen Klassen während der Lüftungszeit der Klassenräume auch „Atemzeit“ einführen und in dieser Zeit an den Arbeitsplätzen mit Abstand ein Abnehmen der Masken erlauben. Zur Kontrolle der Luftqualität in den Klassenräumen haben wir bereits letzte Woche CO²-Warnampeln bestellt.

Mittwoch, 28. Oktober 2020 – Allgemeinverfügung – Eingeschränkter Regelbetrieb

In den letzten Stunden überschlugen sich erneut die Ereignisse rund um die Auswirkungen der Pandemie auf den Unterricht an unseren Schulen.

Zum einen tagten gerade die Ministerpräsidenten und die Bundesregierung, um gemeinsame Entscheidungen auf Landes- und Bundesebene zu treffen. Hieraus wird deutlich, dass Schulen und  Kindergärten offen bleiben sollen.

Gleichzeitig hat das Gesundheitsamt des Landkreises Fulda in einer geänderten Allgemeinverfügung die Inkraftsetzung der Stufe 2 der Planungsszenarien „Eingeschränkter Regelbetrieb“ ausgerufen. Die regionalen  Medien berichten bereits, dass damit u.a. eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während der Unterrichtszeit gilt – und zwar für alle Schüler*innen. Weiterhin bedeutet dies, dass der Sport- und Schwimmunterricht ausgesetzt ist, eine noch stärkere Lerngruppenkonstanz vorgesehen ist, also keine Vermischungen der Lerngruppen mehr vorgesehen sind (z.B. im Fachunterricht) und Projektunterrichte und AGs auszusetzen sind.

Parallel zu diesen Entwicklungen hat uns das Gesundheitsamt Fulda zudem informiert, dass in der Grundstufenklasse der Erich-Kästner-Schule ein Kind positiv auf Corona getestet wurde. Leider liegt bis jetzt keine endgültige Entscheidung über das weitere Vorgehen vor, so dass wir uns aus Sicherheitsgründen entscheiden mussten, die Grundstufenklasse G der Erich-Kästner-Schule zunächst für die folgenden beiden Tage zu beurlauben.

In den restlichen Klassen  werden wir morgen in den jeweiligen Klassen unterrichten. Im  Laufe des Tages überlegen wir, welche Anpassungen an den Stundenplänen vorzunehmen sind.

Dienstag, 27. Oktober 2020 – Mund-Nasen-Bedeckungen / Präsenzunterricht

Aufgrund des Infektionsgeschehens gilt bis auf Weiteres die folgende Regelung an unseren beiden Schulstandorten: Auf dem Gelände, im Gebäude und in den Unterrichtsräumen sind auch weiterhin bis zum Beginn des Präsenzunterrichts Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen. Im Unterricht bzw. in besonderen Unterrichtssituationen kann durch die Lehrkraft das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen empfohlen werden.

Des Weiteren beobachten wir natürlich – wie Sie alle – aufmerksam und kritisch die aktuellen Entwicklungen, um gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt und dem Gesundheitsamt sinnvolle Entscheidungen für unsere Schüler*innen, Lehrkräfte und deren Familien abzuwägen. Aktuell halten wir an der Präsenzbeschulung fest – für die anderen Szenarien treffen wir bereits verschiedene Vorkehrungen – die Planungen für (Teil-)Schließungen sind besprochen, eine Versorgung mit Unterrichtsmaterialien ist sichergestellt, ein Email-Verteiler der Eltern wird aufgebaut, …

Donnerstag, 15. Oktober 2020 – Zusatzbusse

In den Medien wurde es bereits angekündigt, es gibt zusätzliche Busse zur Entlastung der Schüler*innenbeförderung. Auch an unseren beiden Schulstandorten gibt es jeweils Anpassungen:

Ab dem 19. Oktober wird für die Schüler*innen aus Poppenhausen (Haltestellen Grundschule Poppenhausen und Marienstraße) vor und nach dem Unterricht jeweils ein Zusatzbus eingerichtet. Dieser fährt von Poppenhausen direkt zu dem Schulviertel in Gersfeld und entlastet die bestehenden Touren. Bei den morgendlichen Abfahrtzeiten wird sich nichts ändern. Mittags wird der Bus, der entsprechend gekennzeichnet ist, bis nach der Abfahrtzeit der anderen Busse um 13.25 Uhr in Gersfeld warten und erst dann bei den Schulen vorfahren. Als Abfahrtzeit ist 13:28 Uhr geplant. Die Fahrzeit verkürzt sich aufgrund der fehlenden Zwischenhalte.

In Hilders ist zum einen die Linie 30 (Wüstensachsen-Melperts-Seiferts-Thaiden-Hilders) betroffen, hier sollen größere Gelenkbusse eingesetzt werden.

Auf der Linie 24 (Tann-Wendershausen-Lahrbach-Hilders) wird vor und nach dem Unterricht jeweils ein weiterer Bus eingesetzt:

Dienstag, 13. Oktober 2020 – 12.00 Uhr

Nach den Herbstferien startet der Unterricht an unseren beiden Schulen unverändert, wir hoffen auch weiterhin auf einen stabilen Präsenzunterricht im direkten Kontakt mit unseren Schüler*innen – natürlich unter strenger Beachtung aller notwendigen Maßnahmen und Regeln. Diese Regelungen können dem neuen Hygieneplan, der ab Montag, den 19. Oktober gültig ist, entnommen werden:

Wichtige Ergänzungen finden sich in der Anlage 4 zum “Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen…”. Hier gibt es hessenweit vor allem neue Einschränkungen des Schulbesuches bei Geschwisterkindern, ….

Freitag, 14. August 2020 – 12.30 Uhr

In den letzten Tagen gab es noch einige Veränderungen, aber jetzt stehen die Pläne für das neue Schuljahr. Wir freuen uns, am Montag wieder mit allen Klassen und allen Schüler*innen in das neue Schuljahr zu starten und – sicherlich mit den notwendigen Einschränkungen – gemeinsam zu lernen, zu leben und zu arbeiten.

An dieser Stelle möchten wir Sie vorab über den aktuellen Hygieneplan unserer Schulen informieren, der sich zum einen an den Plänen aus dem letzten Schuljahr orientiert und gleichzeitig die neuen Bestimmungen beinhaltet. Mit den Informationen zum Schuljahresbeginn erhalten alle Schüler*innen am Montag auch den Hygieneplan:

Wichtige Ergänzungen zum Hygieneplan finden sich vor allem in der Anlage 5 zum “Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern Jugendlichen”, die in dieser Form hessenweit zu beachten sind:

Zudem finden Sie im folgenden den Elternbrief des Hessischen Kultusministerium zum neuen Schuljahr

Freitag, 03. Juli 2020 – 9.30 Uhr

Nach einer sehr ungewöhnlichen zweiten Halbjahr geht es heute in die Sommerferien. Aktuell gehen wir davon aus, dass wir nach den Sommerferien wieder mit dem regulären Schulbetrieb starten werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums:

Uns bleibt an dieser Stelle nur, uns bei allen Beteiligten der letzten Monaten für ihre Kooperation und ihr Engagement zu danken, besonders bei unseren Schüler*innen und den Eltern, Erzieher*innen,… Nun hoffen wir auf einen möglichst reibungslosen Neustart am 17. August 2020.

Freitag, 19. Juni 2020 – 12.00 Uhr

Im Rahmen der Wiedereröffnung der Grundstufen wurde auch das Hygienekonzept unserer beiden Schulen angepasst und leicht verändert:

Donnerstag, 18. Juni 2020 – 12.00 Uhr

Alle wichtigen Informationen zur Wiedereröffnung der Grundstufen an beiden Schulen können Sie unserem Elternbrief entnehmen:

Mittwoch, 10. Juni 2020 – 12.00 Uhr

Heute geht es ja durch alle Medien – wir werden doch noch vor den Ferien die nächste Stufe der Schulöffnungen erleben. Ab dem 22. Juni 2020 werden alle Schüler*innen der Grundstufe wieder täglich am Präsenzunterricht teilnehmen. Wir haben heute die ersten Informationen aus dem Hessischen Kultusministerium erhalten – die konkrete Umsetzung planen wir dann zu Beginn nächster Woche und melden uns bei den betroffenen Schüler*innen und Eltern.

Mittwoch, 03. Juni 2020 – 9.00 Uhr

Hurra… 🙂 Seit heute morgen sind wieder alle Schüler*innen unserer beiden Schulen im Präsenzunterricht und wir können uns endlich wiedersehen und direkt miteinander arbeiten. Leider zunächst nur an den beiden Präsenztagen – aber die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, dass dies sehr gut funktionieren kann.

An dieser Stelle möchte ich auch auf eine Umfrage für Eltern, Schüler*innen und Lehrkräfte des Stadt- und Kreiselternbeirates Fulda zum Thema “Homeschooling” hinweisen. Für das Ausfüllen werden laut Angaben der Initiatoren ca. 10 Minuten benötigt. Hier ist der Link zur Homepage

https://deb.li/stebfdhs

Teilnahmeschluss ist der 14. Juni. Bei Bedarf kann das Formular über die Schule auch ausgedruckt und mit Hand ausgefüllt werden.

Donnerstag, 14. Mai 2020 – 20.00 Uhr

Donnerstag, 14. Mai 2020 – 10.30 Uhr

Seit gestern stehen die neuen Stundenpläne für die Zeit bis zu dem Sommerferien. DIe Elternbriefe sind mit der Zuordnung der Lerngruppen und der Wochenplanung gestern an alle verteilt bzw. versenden worden:

Informationen zur Erich-Kästner-Schule

Informationen zur Anne-Frank-Schule

Informationen zur Notbetreuung

Die Möglichkeit der Notbetreuung an den anderen Tagen in der Woche bleibt auch weiterhin erhalten. Weitere Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie unter diesem aktuellen Link.


Freitag, 08. Mai 2020 – 13.30 Uhr

Die Verordnungen liegen uns nun vor und damit haben heute die Planungen für die Zeit ab dem 18. Mai begonnen:

  • Ab diesem Tag werden wir an beiden Schulen alle Schüler*innen ab dem 4. Schulbesuchsjahr beschulen – immer an zwei festen Tagen pro Woche für 6 Stunden. Für die anderen Tage wird es auch weiterhin Aufgaben für zu Hause geben.
  • Ab Dienstag, den 02. Juni werden dann noch die Schülerinnen des 1. bis 3. Schuljahres hinzukommen, diese werden in den beiden Wochen zunächst noch mit den bekannten “Homeschooling”-Paketen versorgt.
  • Eine Notbetreuung bleibt auch weiterhin möglich

Sobald die Unterlagen und Stundenpläne fertiggestellt sind, werden wir sie umgehend informieren.

Mittwoch, 06. Mai 2020 – 8.00 Uhr

In der Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums von gestern wurde weitere Schulöffnungen ab dem 18. Mai 2020 angekündigt – sicherlich haben Sie in den Medien schon davon gehört. Bisher handelt es sich aber nur um einen Planungsstand, endgültige Verordnungsänderungen folgen frühestens Ende der Woche. Sobald uns diese vorliegen, beginnen wir mit den konkreten Planungen und informieren umgehend.

Aktuell gehen wir davon aus, dass wir auch in der nächste Woche die aktuelle Unterrichtssituation in dieser Form beibehalten.

Dienstag, 28. April 2020 – 19.30 Uhr

Die ersten beiden Tagen mit den (ersten) Schüler*innen verliefen problemlos. Besonders das vorbildliche Verhalten der Schüler*innen macht uns den Neustart unter Berücksichtigung der Hygienepläne bisher einfach.

Bezüglich der Hygiene möchte ich an dieser Seite ein deutliches Lob aussprechen. Wir wurden vom Schulträger Landkreis Fulda, dem Staatlichen Schulamt und dem Hessischen Kultusministerium gut ausgestattet. Die Reinigungspläne wurden angepasst und z.B. um tägliche Desinfektionsmaßnahmen ergänzt. Die Ausstattung mit Masken, Seife, Papiertücher, … ausreichend vorhanden. Zudem steht seit heute sogar einen Desinfektionspender in jeder Pausenhalle ;-). An dieser Stelle gerne auch mal eine DANKE an alle, die in diesem Bereich tätig sind.

Freitag, 24. April 2020 – 13.30 Uhr

Als Ergänzung hier nun noch die Informationen für die Schüler*innen, die ab Montag wieder beschult werden:

Donnerstag, 23. April 2020 – 15.00 Uhr

Die erste Homeschooling-Woche nach den Ferien verlief gut, der direkte Austausch zwischen den Schüler*innen und den Lehrkräften konnte deutlich intensiviert werden. Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen.

Parallel laufen die Vorbereitungen für die nächste Woche. Wir starten am Montag, den 27.04.2020 mit den Schüler*innen der Schulbesuchsjahre 9 und 10 an beiden Schulen in den Unterrichtsbetrieb – z.T. ergänzt durch die Notbetreuung (hier der aktuelle Link). Der Unterricht erstreckt sich täglich über 4 Stunden – überwiegend mit den Schwerpunkten Deutsch und Mathematik. Genauere Informationen gehen den betroffenen Schüler*innen morgen zu.

Eine wichtige Rolle spielt die Hygiene, daher haben wir heute einen ausführlichen Hygieneplan erstellt, den wir am Montag in den Klassen besprechen werden und heute hier gerne bereits vorstellen. Dieser umfasst Regelungen zur persönlichen Hygiene, zu den einzelnen Räume, zu den Pausen, zur Schülerbeförderungen, …:

Hier noch ein kurzer Auszug zur Schülerbeförderung:

  • Der Beschluss der Landesregierung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht auch für die Fahrten mit den (Schul-)bussen. Es liegt in der Verantwortung der Eltern, den Schüler*innen für die Beförderung sogenannte Alltagsmasken (einfacher Mundschutz, Tuch oder Schal reichen aus) zur Verfügung zu stellen. Eine Beförderung ohne Maske ist nicht möglich.
  • Für die Busfahrer*innen besteht keine Maskenpflicht. Es werden eigene Schutzmaßnahmen durchgeführt. Der Ein- bzw. Ausstieg erfolgt durch die hinteren Türen; hinter dem Fahrerarbeitsplatz wird eine fahrgastfreie „Schutz“- Zone eingerichtet.

Freitag, 17. April 2020 – 13.00 Uhr

Aktuell liegen keine neuen Informationen vor. Die Wochenpläne mit den Aufgaben für die nächste Woche sind erstellt und werden spätestens am Montag an alle Schüler*innen verteilt. In der nächsten Woche werden zudem die Aufgaben, die vor den Ferien bearbeitet wurden, von den Lehrkäften kontrolliert. Die Rückmeldungen erfolgen voraussichtlich telefonisch, insgesamt soll der direkte Austausch weiter intensiviert werden. Sobald verlässliche Aussagen vorliegen und wir eine stabile Planung vornehmen können, melden wir uns bei Ihnen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Heute noch erste Neuigkeiten für die Abgänger*innen:

  • Am Montag, 27.04. starten wir mit den Schülerinnen und Schülern der Schulbesuchsjahre 9 und 10 an beiden Schulen wieder in den Unterrichtsbetrieb.
  • Die Prüfungen wurden auf den 25. und 27. Mai 2020 verschoben

Mittwoch, 15. April 2020 – 19.30 Uhr

Zunächst hoffen wir, dass es Ihnen gut geht und Sie gesund sind. Über die aktuellsten Nachrichten sind wir gerade alle über die weiteren Entwicklungen informiert. Wie erwartet, wird es weiterhin leider keinen regulären Unterrichtsbetrieb geben. Somit bleibt es bei den bisherigen Regelungen:

  • Die Schüler*innen erhalten Aufgabenpakete für zu Hause, die für alle nun wöchentlich über einen Wochenplan bearbeitet werden und dann am Ende der Woche gegen einen neuen Wochenplan getauscht werden.
  • Auch weiterhin gibt es die Möglichkeit einer Notbetreuung an beiden Schulen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse bzw. Bedarf direkt an uns.

Wir werden morgen die weiteren Entwicklungen abwarten und dann am Freitag weitere Informationen verteilen. Grundsätzlich gilt bei Fragen, Anmerkungen, Schwierigkeiten,… Melden Sie sich !!! Über Telefon, Anrufbeantworter, eMail, … – die Schulen sind täglich besetzt und wir rufen umgehend zurück

Freitag, 03. April 2020 – 13.30 Uhr

Kurz vor den Osterferien bedanke ich mich im Namen aller Lehrkräfte unserer beiden Schulen bei allen, die in dieser außergewöhnlichen Situation einen Beitrag geleistet haben. Ausführlichere Informationen können Sie unserem aktuellen Schüler*innen-Elternbrief entnehmen.

Auch in den Ferien versuchen wir, Sie über diesen Newsticker auf dem Laufenden zu halten und Sie umgehend über neue Entwicklungen zu informieren.

Mittwoch, 01. April 2020 – 13.30 Uhr

Im Namen der Schulpsychologie des Staatlichen Schulamtes Fulda machen wir auf folgende Hinweise zum Umgang mit der aktuellen Lage und der Möglichkeit eines Beratungstelefons aufmerksam:

Freitag, 27.03.2020 – 13.30 Uhr

Am Ende der zweiten Woche wollen wir kurz einige aktuelle Informationen weitergeben:

  • An der Anne-Frank-Schule findet ab Montag eine Notbetreuung statt.
  • Am Anfang nächster Woche melden sich die Lehrkräfte erneut telefonisch bei Euch / Ihnen, um Fragen zu beantworten, Herausforderungen zu besprechen und ggf. neue Materialien vorzubereiten.
  • Das Büro der AFS ist auch in der nächsten Woche täglich von 7.45 Uhr bis 13.30 Uhr besetzt.

Am Ende bleiben nur die allbekannten Grüße – achtet auf Euch und Eure Familien, bleibt zu Hause und gesund !!!

Dienstag, 24.03.2020 – 12.00 Uhr

Die unterrichtsfreie Zeiten haben uns dann doch recht unerwartet überrascht und somit sind wir, aber vor allem auch Sie zu Hause vor neue Herausforderungen gestellt. Im folgenden haben wir einige Tipps für die Gestaltung zusammengestellt, die ggf. hilfreich sein könnten.

Sonntag, 22.03.2020 – 17.00 Uhr

Die erste Woche ohne regulären Unterrichtsbetrieb ist vorbei – die Schüler*innen bearbeiten Ihre Materialpakete zu Hause. Falls noch nicht geschehen, werden sich die Klassenleitungen mit Euch / Ihnen telefonisch in Verbindung setzen. Dort können Fragen beantwortet, Schwierigkeiten besprochen und auch neue Materialien bzw. Aufgaben geordert werden.

Wir wünschen weiterhin alles Gute – achtet auf Euch und Eure Familien, bleibt zu Hause und gesund !!!

Sonntag, 22.03.2020 – 16.30 Uhr

Es gibt wesentliche Neuregelungen für die Notbetreuung: Ab sofort ist es ausreichend, wenn nur ein Elternteil die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt. Zudem wird die Liste der Berufe in den sogenannten kritischen Infrastrukturen ständig erweitert. Nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie einer Berufsgruppe angehören und die Zusatzhinweise beachtet wurden, melden Sie sich bitte umgehend per Mail oder Telefon an unseren Schulen, damit wir die Notbetreuung vorbereiten und planen können.

Dienstag, 17.03.2020 – 9.00 Uhr

Bis auf weiteres bleiben unsere Schulen geschlossen – alle Vorkehrungen sind getroffen. Das Sekretariat der Anne-Frank-Schule ist täglich von 7.45 Uhr bis 13.30 Uhr besetzt.

Wir melden uns an dieser Stelle, sobald neue Informationen und Entwicklungen vorliegen.

Montag, 16.03.2020 – 19.00 Uhr

Die Materialpakete wurden heute erstellt und bereits verteilt bzw. bei wenigen auch mit der Post versendet. Dank an alle Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen für Ihren Einsatz – z.T. auch als Postbot*innen ;-).

Mit dem Paket habt Ihr, liebe Schüler*innen Aufgaben für die nächsten Wochen erhalten. Gleichzeitig wurden auch die Kontaktdaten Eurer Klassenleitungen und der Schule weitergegeben. Wenn es Fragen gibt, Ihr nicht weiter wisst oder neue Aufgaben benötigt, einfach bei einer der Ansprechpersonen melden.

Die wichtigsten Informationen finden Sie auch in unserem aktuellen Elternbrief:

Samstag, 14.03.2020 – 13.30 Uhr

Nachdem nun Klarheit besteht und der reguläre Unterrichtsbetrieb eingestellt ist, kommen wir nun zu den Planungen für Montag und die folgenden drei Wochen.

Am Montag werden wir in beiden Schulen Materialsammlungen für alle Schüler*innen zusammenstellen, die wir den anwesenden Schüler*innen mit nach Hause geben oder zu Hause vorbeibringen bzw. mit der Post senden. In diesem Paket sind auch die Kontaktdaten erhalten, mit denen Sie die Schule bzw. auch die betreffenden Lehrkräfte erreichen können. Am Montag wird kein regulärer Unterricht stattfinden, lediglich eine Betreuung bzw. Versorgung anwesender Schüler*innen – die Materialpakete erhalten alle Schüler*innen.

Die Schülerbeförderung soll nach unserem aktuellen Kenntnisstand zu beiden Schulstandorten abgesichert sein.

Samstag, 14.03.2020 – 13.30 Uhr

Das Land hat eine Notfallbetreuung aller Schüler*innen bis einschließlich des Schulbesuchsjahres 7 von 8.00 bis 13.00 Uhr vorgesehen. Diese Betreuung dient ausschließlich dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Genauere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie einer Berufsgruppe angehören und die Zusatzhinweise beachtet wurden, melden Sie sich bitte umgehend per Mail an unseren Schulen, damit wir die Notfallbetreuung planen können.

Freitag, 13.03.2020 – 18.00 Uhr

In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag sollen die Schüler*innen sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit erhalten, in den Schulen zusammenzutreffen, um weitere Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen. Ab Dienstag werden die Schulen – bis auf eine klar geregelte Notbetreuung für Kinder der Schuljahrgänge 1 bis 6 bestimmter Berufsgruppen – geschlossen sein.

Weitere Infos folgen – u.a. auch zu den Regelungen bzgl. der unterrichtsfreien Zeit.

Freitag, 13.03.2020 – 13.20 Uhr

Stand jetzt gibt es keine allgemeingültigen Schulschließungen in Hessen. Somit gehen wir aktuell davon aus, dass am Montag der Unterricht regulär stattfindet. Weitere Informationen werden auch über das Wochenende eingestellt.

Freitag, 13.03.2020 – 10.55 Uhr

Die wichtigsten Informationen finden Sie auch in unserem aktuellen Elternbrief.

Freitag, 13.03.2020 – 10.15 Uhr

Die Elternbeiratssitzung am Mittwoch, den 18. März 2020, entfällt. Wir melden uns bzgl. eines neuen Termins.

Freitag, 13.03.2020 – 9.25 Uhr

Aufgrund der aktuellen Problematik sind bis auf Weiteres alle Praktika in Einrichtungen, in denen Personen mit einem Risiko für schwere Krankheitsverläufe betreut werden, auszusetzen. Diese Maßnahme dient dem Schutz der dort betreuten Menschen.

Freitag, 13.03.2020 – 7.45 Uhr

Heute ist regulärer Unterricht an beiden Schulen.

Hier einige weiterführende Informationen: